Melanie Marina Gut

Wie kam ich zur therapeutischen Arbeit mit Menschen?

Im jungen Alter von 17 Jahren machte ich zufällig nach einem Verkehrsunfall die Erfahrung von energetischer Spontanheilung an meinem eigenen Körper, als ich bereits länger als ein Jahr, ohne Besserung, physikalische Therapien erhielt.

Nach kurzem, wiederholtem und erstmals unbeabsichtigten Handauflegen einer anderen Person auf die schmerzhafte Stelle, verschwanden diese Schmerzen vollständig.

Dieses Erlebnis faszinierte mich so sehr, dass ich darauf hin meine erste Ausbildung in energetischer Körpertherapie begann und viele Jahre ausschließlich mit energetischen Therapieverfahren arbeitete.

Ebenfalls im Alter von 17 Jahren erlebte ich meine erste, innere schamanische Reise bei einer aus Sibirien stammenden Schamanin und besuchte darüber hinaus über viele Jahre hinweg regelmäßig Schwitzhüttenrituale. So lernte ich die immense, heilende Kraft schamanischer Traditionen kennen.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich mein Interesse hin zu innerpsychischen Prozessen, dem seelischen Wohlbefinden und psychotherapeutischen Behandlungsverfahren. Ich richtete mich neu aus und absolvierte Aus- und Weiterbildungen in diesem Kontext. Ich lernte aus der Forschung, dass nicht nur späte Traumata im Leben tiefe Spuren im Menschen hinterlassen, sondern in erster Linie die frühen Traumata aus der Zeit der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt zu späteren psychischen Krankheiten führen, wie z.B. Depression, Suizidgedanken, Erschöpfung, Süchte u.v.m.

Da diese frühe Zeit in der klassischen Psychotherapie jedoch aktuell wenig Beachtung findet, allerdings weitreichende Konsequenzen für die seelische Gesundheit hat, habe ich mich letztendlich auf den Bereich der prä- und perinatalen Psychotherapie spezialisiert.

Zudem ist die körpertherapeutische Arbeit mit Baby´s nach frühen traumatischen Erfahrungen aus der Zeit der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt hilfreich um späteren psychischen Erkrankungen vorzubeugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Melanie Marina Gut

Mein Berufsweg

Meine Ausbildungen seit 2007-2021 und Grundlagen meiner Arbeit:

Prä- und Perinatale Therapie / Metamorphose, Polyvagal-Theorie, Humanistische Kunst- und Gestaltungstherapie, Körperpsychotherapie / Traumatherapie, Transaktionsanalyse, Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer, Ablösung nach Phyllis Krystal, Psycho-Spirituelle-Kinesiologie, Hypnosetherapie (mittlere Trance), Tiefenimagination, Aura-Soma, energetische Therapieverfahren, Schamanismus, Klangschalenmassage, Shiatsu (jap. Meridianakupressur), Ayurveda, Meditation, trad. Chinesische 5-Elemente Ernährung und Vollwertkost nach Dr. Bruker

Die Qualifikation zur Heilpraktikerin für Psychotherapie erwarb ich über den Vorbereitungskurs der psychotera Heilpraktikerschule.

Außerdem arbeite ich freiberuflich als Ergotherapeutin im Bereich psychisch-funktioneller Behandlungsverfahren und bin im ersten Beruf Steuerfachangestellte.

Ich bilde mich fortlaufend weiter um meine Klientinnen/ Patientinnen sowie Baby´s bestmöglich behandeln zu können.

Projekte, die mir am Herzen liegen!

Es gibt sicherlich viele Projekte, welche es der Unterstützung wert sind sich einzusetzen. Gerne möchte ich ein paar wenige erwähnen zu denen ich einen persönlichen Bezug habe und ich guten Herzens weiterempfehlen kann. 

https://www.prema-dhaara-verein.de

http://www.atmaseva.de

https://annapoorna.org.in

https://www.e1e1.foundation